Woche der CDU: Klimaschützer Wald – Waldspaziergang im Braken

25. Juli 2022

Auf Initiative des CDU-Samtgemeindeverbandes Harsefeld informierte das Forstamt Harsefeld über aktuelle Herausforderungen der Forstwirtschaft im Klimawandel. Bei einem Waldspaziergang im Braken gaben Arne Riedel, Leiter des Forstamtes und Hauke Klattenberg, Förster für Waldnaturschutz im Forstamt Harsefeld, interessante Einblicke. Der Schutz seltener Tier- und Pflanzenarten im Braken wurde aufgezeigt. So führen zahlreiche neue Erkenntnisse zum Feuersalamander im Braken zu neuen zielgerichteten Schutzmaßnahmen.

Die Förster lenkten den Blick der Teilnehmer aber auch auf die Schäden am Wald und deren Ursachen. Einige Baumarten, wie zum Beispiel die Esche, werden uns in den nächsten Jahren vollständig verloren gehen. „Bei der Esche sorgt ein aus Japan eingeschleppter Pilz dafür, dass alle Eschen in unserer Region absterben“ erklärt der Forstamtsleiter Arne Riedel. Ganz aktuell bereitet auch die Eiche den Förstern Sorgen. „In diesem Frühjahr hatten wir das 4. Jahr in Folge einen Kahlfraß der Blätter der Eiche durch Insekten. Die Eichen sind zwar in der Lage, wieder neu auszutreiben, aber die Schwächung führt mit den anderen Belastungen der Bäume (Trockenheit, Hitzestress) jetzt auch zu vermehrtem Absterben von Eichen in unserer Region“ führt Arne Riedel aus. Die Forstwirtschaft stehe vor der enormen Herausforderung des Umbaus der Wälder hin zu stabilen auf die zukünftigen Klimabedingungen angepassten Wäldern – aber „Wir schaffen das“ – so die einhellige Meinung der Förster.

Thema war auch die Klimaschutzleistung des Waldes. „Zum Klimaschutz kann die Forstwirtschaft einen enormen Beitrag leisten – insbesondere wenn das geerntete Holz zu langlebigen Gebäuden und Holzprodukten verarbeitet wird. Dann erfolgt über die Speicherfunktion von CO2 im Wald selber eine weitere Speicherung in den Holzprodukten über Jahrzehnte bis hin zu Jahrhunderten. Die nachhaltige forstwirtschaftliche Nutzung der Wälder ist optimal für den Klimaschutz“ – so Forstamtsleiter Arne Riedel.

„Die CDU in der Samtgemeinde Harsefeld wird sich auch in der Lokalpolitik für den Wald einsetzen und die stärkere Nutzung von Holz bei öffentlichen Bauten forcieren“ – erklärt Dr. Hartmut Schröder, Stellv. Vorsitzender der CDU Samtgemeindeverband Harsefeld, der selbst Förster ist und die kommunalpolitischen Fragen rund um Wald und Holz für die CDU bearbeitet.