KiTa-Gesetz: Seefried und Dammann-Tamke laden zu Videogespräch mit bildungspolitischer Sprecherin

20. Mai 2021   19:30 Uhr

Die CDU-Landtagsabgeordneten Kai Seefried und Helmut Dammann-Tamke laden alle Erzieherinnen und Erzieher sowie Mitarbeiter in der frühkindlichen Bildung zu einem Videogespräch am 20. Mai, ab 19:30 Uhr, ein.

Hintergrund ist die vom Niedersächsischen Kultusministerium geplante Novelle des Kindertagesstätten-Gesetzes, dem sogenannten KiTaG. Der Landtagsabgeordnete Kai Seefried erläutert die Veranstaltung:“ Alle Beschäftigten in der frühkindlichen Bildung leisten nicht erst seit der Coronakrise wirklich Großes. Auch darum ist es uns ganz besonders wichtig ihnen die notwendige Wertschätzung entgegenzubringen und ein Gesprächsangebot zum neuen Kita-Gesetz zu machen um ihre Hinweise in die weitere Beratung aufzunehmen“.

Als besonderer Gast wird sich ab 20 Uhr die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Mareike Lotte Wulf, in das Gespräch einschalten. Mit ihr erhalten alle Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit direkt ihre Hinweise an die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verantwortliche Kollegin für diesen Bereich weiterzugeben.

„Die Herausforderungen und Aufgaben für die Menschen in der frühkindlichen Bildung sind seit der letzten Überarbeitung des Gesetzes vor fast 30 Jahren deutlich anspruchsvoller geworden. Mit gutem Grund reden wir nicht mehr nur von Kinderbetreuung, sondern von frühkindlicher Bildung. Darum wollen wir ganz besonders hinhören, was aus Sicht der Praktiker verbessert werden muss!“, ergänzt der Landtagskollege Helmut Dammann-Tamke.

Das Gespräch der drei Landespolitiker findet als Videokonferenz statt. Die Teilnehmer können bereits bei der Anmeldung Ihre Fragen einreichen, sie aber auch während der Veranstaltung einbringen. Die Videokonferenz wird über das System WebexMeeting stattfinden. Die Zugangsdaten und weitere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldung ist ab sofort möglich per Mail unter info@cdu-stade.de und telefonisch über 04141-518613.