CDU stellt Kandidaten vor

Kai Seefried führt die Liste an

Kommunalwahl 2016Drochtersen. Unter dem Slogan „Mehr Drochtersen!“ tritt die CDU am 11. September bei der Kommunalwahl in Drochtersen an. „Wir wollen auch weiterhin in Verantwortung die Zukunft unserer Gemeinde gestalten. Unser Ziel ist klar, auch in der nächsten Wahlperiode stärkste politische Kraft in der Gemeinde Drochtersen zu sein“, so die Vorsitzende Petra Baukloh.

Insgesamt stehen 21 Kandidatinnen und Kandidaten auf der Liste der CDU für die Wahl zum Gemeinderat. Hier finden sich viele bekannte Namen von heutigen Ratsmitgliedern wieder wie Margarethe Petersen aus Drochtersen oder Jens Schütt aus Hüll, aber auch viele neue Gesichter gehören zur Mannschaft der CDU.

Den Spitzenplatz und damit die Anführung der Kandidatinnen und Kandidaten übernimmt der CDU-Fraktionsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kai Seefried, der auch bereits seit 10 Jahren stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Drochtersen ist. „Wir haben eine wirklich tolle und engagierte Mannschaft, die bereit ist, sich für die Zukunft unserer Gemeinde und die Interessen unserer Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. Dabei haben wir es wieder hinbekommen, in allen Ortsteilen unserer Gemeinde mit eignen Kandidatinnen und Kandidaten antreten zu können. Wir finden dies gerade aufgrund unserer Struktur als Einheitsgemeinde besonders wichtig“, so der Spitzenkandidat und Fraktionsvorsitzende Kai Seefried. Weiterhin hat die CDU Wert darauf gelegt, dass die Kandidatinnen und Kandidaten viele verschiedene gesellschaftliche Bereiche abbilden und auch alle Generationen darauf vertreten sind. Als jüngster Kandidat ist der 20jährige Frederik Witt aus Assel mit dabei, der seit kurzem auch Vorsitzender der Jungen Union Kehdingen ist. Die CDU ist damit die erste Partei, die in Drochtersen ihre Kandidatenliste aufgestellt hat.  Die komplette Reihung der Kandidaten sieht wie folgt aus:

1. Kai Seefried MdL, 2. Margarethe Petersen, 3. Jens Schütt, 4. Hannes Hatecke, 5. Marc Hagenah, 6. Gabriele Dammers, 7. Reiner Heinsohn, 8. Ewald Meyer, 9. Peter Dieter-Völckers, 10. Harry Middeke, 11. Bernd von Essen, 12. Andreas Hintelmann, 13. Matthias König, 14. Martin Bremert, 15. Bernd Mattern, 16. Klaus Tiedemann, 17. Frederik Witt, 18. Uwe Heinsohn, 19. Holger Krohne, 20. Gerd Hagenah, 21. Viola Triebel.

Während der Mitgliederversammlung zur Kandidatenaufstellung hat die CDU auch bereits die Eckpunkte ihres Wahlprogrammes diskutiert. Im Mittelpunkt steht hier auch zukünftig eine nachhaltige Stärkung des Bildungsstandortes, Familienfreundlichkeit mit einem gut ausgebauten Angebot an Krippen- und Kindertagesstätten, die Erhaltung und Erhöhung der Attraktivität aller Ortschaften, die erfolgreiche Umsetzung der Städtebauförderung in Drochtersen, die Bereitstellung ausreichender Bauplätze in allen Ortschaften, um gerade jungen Menschen und Familien Perspektiven anbieten zu können.

Auch über die Sanierung des Hallenbades soll zukünftig nicht nur gesprochen werden, sondern auch die tatsächliche Umsetzung der Neugestaltung erfolgen. Kai Seefried betonte in der Diskussion mit den Mitgliedern der CDU besonders die starke Verbindung der CDU zum Ehrenamt. „Die Ehrenamtlichen sind die Träger unserer Gesellschaft. Wir sind der starke Partner unserer Vereine und Verbände, aber auch unserer Organisationen, wie der Feuerwehr sowie der weiteren Rettungs- und Hilfsorganisationen„ so Seefried. Im Wahlprogramm der CDU steht daher auch eindeutig, dass alle Organisationen in Drochtersen erhalten und unterstützt werden sollen und in Drochtersen ein zukunftsorientiertes Feuerwehrzentrum entstehen soll.

Bei all diesen Planungen steht die CDU aber auch zukünftig für eine solide Finanzpolitik. „Wir sind insgesamt sehr gut aufgestellt, trotz aller Investitionen der Vergangenheit ist die Verschuldungssituation unserer Gemeinde im Landkreis aber auch im Landesvergleich weit unterdurchschnittlich. Diesen Weg wollen wir auch zukünftig gehen“, so Kai Seefried.

Die Eckpunkte ihres Wahlprogramms will die CDU jetzt in den nächsten Wochen im Rahmen eines Bürgerdialoges in allen Ortschaften mit allen Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und Ideen und Anregungen aufnehmen, die in die zukünftige Arbeit der CDU einfließen können. Weitere Informationen hierzu finden sich auch immer aktuell auf www.cdu-drochtersen.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.