CDU in Drochtersen stellt sich neu auf

Margarethe Petersen neue Vorsitzende

Vorstand CDU Drochtersen 2016

von links nach rechts: Hans-Wilhelm Bösch (Ehrenvorsitzender), Hannes Hatecke, Petra Baukloh, Margarethe Petersen, Peter Dieter-Völckers, Kai Seefried

Nach dem sehr erfolgreichen Abschneiden der CDU in Drochtersen bei der Kommunalwahl und der Neuaufstellung der CDU-Fraktion im Gemeinderat hat sich jetzt auch der Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes neu formiert. Im Rahmen der Mitgliederversammlung gab es einige Veränderungen in der Besetzung des Vorstandes.

Zukünftig wird der CDU-Gemeindeverband von Margarethe Petersen aus Drochtersen geführt. Die bisherige Vorsitzende Petra Baukloh hat nach fünfjähriger Tätigkeit in dieser Funktion ihr Amt zur Verfügung gestellt. Sie betonte, dass sie voller Dankbarkeit auf diese besondere Aufgabe zurückblicke. Gemeinsam mit vielen engagierten Mitstreitern wurden viele Wahlkämpfe und interessante und informative Veranstaltungen durchgeführt. „Es gab einfach viel zu erleben und es war eine persönliche Bereicherung“, so Baukloh. Dennoch möchte sie aus persönlichen und zeitlichen Gründen gerne an einer Umstrukturierung des Verbandes mitarbeiten und die Funktion der Vorsitzenden abgeben. Zur neuen Vorsitzenden wurde Margarethe Petersen aus Drochtersen gewählt, die auch zur Spitze der CDU-Ratsfraktion gehört und dort auch stellvertretende Vorsitzende ist. Weiterhin leitet Petersen auch die Frauen-Union im CDU-Gemeindeverband. Da Petersen bisher auch Schriftführerin des Verbandes gewesen ist, löste die Wahl einige weitere Veränderungen aus.

Neue Schriftführerin ist jetzt Gabriele Dammers, die bereits auch vorher dem Vorstand angehörte. Neu in den Vorstand gewählt wurde Hannes Hatecke aus Dornbusch, der zukünftig zu den drei stellvertretenden Vorsitzenden des Gemeindeverbandes gehört. Die Funktion der Stellvertreter üben neben ihm Kai Seefried und Peter Dieter-Völckers aus.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung nahm Kai Seefried eine Analyse der Kommunalwahl in Drochtersen vor. Insgesamt ist die CDU mit ihrem Abschneiden sehr zufrieden. „Wir haben unser sehr gutes Ergebnis von 2011 sogar noch leicht steigern können und haben mit 47,8 Prozent eines der besten Ergebnisse der CDU im Landkreis Stade. Damit haben wir unser Ziel, auch zukünftig stärkste politische Kraft in Drochtersen zu sein, mit deutlichen Abstand zu den anderen Parteien erreicht“, so Seefried. Die neue Vorsitzende, Margarethe Petersen, richtete nach ihrer erfolgten Wahl den Blick in die Zukunft.

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der „Kehdinger Gespräche“ soll auch zukünftig fortgesetzt werden. Die nächste Veranstaltung findet hier am 16. November zum Themen Sicherheit und Ausstattung der Polizei statt. Das Jahr 2017 wird dann bereits wieder geprägt sein von den anstehenden Wahlkämpfen mit der Bundestagswahl im September 2017 und der Landtagswahl in Niedersachsen Anfang Januar 2018.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.