Passend zu den großen politischen Ereignissen in Berlin hatten wir heute Abend Sitzung des CDU Kreisvorstandes in Stade. Im Gegensatz zu der aktuellen Wahrnehmung in den sozialen Medien, gab es deutliche Unterstützung für den heute vorgestellten Koalitionsvertrag. Der Koalitionsvertrag trägt an vielen Stellen die Handschrift der CDU: Stärkung der Familie mit der Einführung eines Baukindergeldes, Erhöhung des Kindergeldes, Entlastung der Eltern bei den Kindergartenbeiträgen und die schrittweise Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Auch bei den für Niedersachsen so wichtigen Themen, wie dem notwendigen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und der Stärkung der Landwirtschaft, zeigt der Vertrag Perspektiven auf. Bei der Verteilung der Ministerien sollte man sich auch in Erinnerung rufen, dass die Anzahl der Ministerien identisch zu der vorherigen Wahlperiode ist. Wir haben als Union eben auch fast 9 Prozent verloren und die SPD knapp 4 Prozent. Der Abstand der Parteien zueinander ist nicht so sehr unterschiedlich im Gegensatz zur Wahl im Jahr 2013.