Hannover. Der CDU-Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der Niedersachsen-CDU, Kai Seefried, ist in dieser Woche zum Vorsitzenden des parlamentarischen Beirats des Fördervereins Pro A 20 gewählt worden. Der Abgeordnete aus dem Landkreis Stade hat sich zum Ziel gesetzt, den Bau der A 20 auf allen Ebenen voranzutreiben.

Dem parlamentarischen Beirat zur Unterstützung A 20 gehören Abgeordnete und ehemalige Abgeordneten aus den Länderparlamenten, dem Deutschen Bundestag sowie dem Europaparlament an, denen der Bau der A 20  besonders wichtig ist. Die Aufgabe des Beirats ist die Beratung des Vorstands des Fördervereins Pro A 20 e.V. und die Ergreifung parlamentarischer Initiativen, um partei- und länderübergreifend den Bau der A 20 voranzubringen. Als Vorsitzender des parlamentarischen Beirats wird Kai Seefried Kraft Amtes auch dem am Dienstag, den 18. Dezember neu zu wählenden Vorstand des Fördervereins Pro A 20 e.V. angehören.

Dieser Förderverein repräsentiert eine große Bandbreite an Unternehmen, Verbänden und Vereinen aber auch Gebietskörperschaften entlang dem geplanten Routenverlauf der A 20 in Niedersachsen. Dem Parlamentarischen Beirat stand die ehemalige Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert für 13 Jahre vor. Sie hat in dieser Zeit unter großem Einsatz eine Vielzahl von Initiativen ins Leben gerufen, um die Planung und Umsetzung der A 20 zu beschleunigen. Kai Seefried ist sich sicher: „Auch Dank des persönlichen Einsatz von Astrid Vockert ist die A 20 heute soweit in der Planung fortgeschritten. Insbesondere die Veranstaltungsreihe 10 x 11,3 km hat dazu beigetragen, viele Stakeholder in der Region vom großen Nutzen der A 20 zu überzeugen“.