Eine Woche lang begleitete der Gymnasiast Thies Schmoldt aus Nordkehdingen Ende Mai 2008 den Landtagsabgeordneten Kai Seefried. In der Woche erwartete ihn eine spannende, aber auch anstrengende Mischung aus der Arbeit in Hannover und im Wahlkreis. Er nahm unter anderem an einer ganztägigen Bereisung des Arbeitskreises Umwelt und Klimaschutz der CDU/FDP Fraktionen teil. Hier ging es um die Themen Elbvertiefung und Kohlekraft. „Es ist schon etwas ganz anderes die Informationen so aus erster Hand zu erhalten und unmittelbar mit den Betroffenen zu sprechen“, so Thies Schmoldt am Ende eines 14 Stunden Tages. Am nächsten Tag ging es zur Fraktionssitzung nach Hannover. Er konnte dort den Bericht des Ministerpräsidenten miterleben und vielen Ministern und Politikern persönlich begegnen.

 

Den Abschluss des Tages bildete dann noch die Teilnahme an einer Gemeinderatssitzung, denn auch das gehört zu der Tätigkeit von Kai Seefried. In den folgenden Tagen lernte er die Arbeit im Wahlkreisbüro kennen, nahm an einer Podiumsdiskussion zur notärztlichen Versorgung teil, besuchte weitere Sitzungen in Hannover und begleitete Kai Seefried bei Besuchen in verschiedenen Einrichtungen in Stade. Am Ende der Woche war Thies Schmoldt begeistert von der abwechslungsreichen Woche und den vielen neuen Informationen und Eindrücken. Er hatte nicht damit gerechnet, dass es keinen Tag gab, der nicht aus 12 oder mehr Stunden Arbeit bestand. „Als Abgeordneter ist man immer im Dienst und nie richtig privat“, so seine Erkenntnis. Kai Seefried freute sich, Thies Schmoldt als seinen ersten Praktikanten begrüßen zu können und bietet gerne weiteren interessierten jungen Menschen die Möglichkeit eines Praktikums an. Kontakt ganz einfach übers Internet: www.kai-seefried.de